FREIWILLIGE FEUERWEHR
WALDENSTEIN

Alarmierungen
Alarmierungen in NÖ

Leistungsbewerbe

Doppelsieg beim Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb

Am 21 Juni 2014 fand in Schlag der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb des Bezirkes Gmünd statt.

In Bronze konnten wir mit einem schnellen Kuppelvorgang und ebenso guter Angriffsleistung eine Spitzenzeit von 34,1 Sekunden erreichen. Der Staffellauf mit 53,5 Sekunden reihte sich auch mit Abstand als beste Laufzeit ein. Die Gesamtpunkteanzahl belief sich auf 412,4 Punkte. Diese ausgezeichnete Leistung bedeutete den ersten Platz in der Wertung Bronze ohne Alterspunkte. Somit gelang es drei Mal in Folge den Wanderpreis den Hl. Florian mit nach Hause zu nehmen, welcher jetzt endgültig gewonnen wurde.

Beim Silber-Durchgang konnten wir unseren guten Lauf fortführen. Durch die hervorragende Zeit beim Angriff von 38,2 Sekunden dominierten wir auch diese Wertung. Beim Staffellauf blieb die Zeit bei 54,7 Sekunden stehen, macht insgesamt die Punkteanzahl von 407,1 aus. Diese sehr guten Zeiten bedeuten ebenfalls den ersten Platz in der Wertung Silber ohne Alterspunkte. Somit konnten wir bei der Siegerehrung auch hier einen Pokal und einen Wanderpreis den Hl. Florian entgegennehmen.

Ein anschließender Parallelbewerb gab uns noch Gelegenheit unser Können zu zeigen. Diesen Bewerb absolvierten wir mit einer Zeit von 35,2 Sekunden. Leider lief es nicht so gut wie im Hauptbewerb und wir mussten fünf Fehlerpunkte wegen einer Schlauchverkürzug in Kauf nehmen. Dieses Ergebnis reichte für den zweiten Platz.

Voller Erwartung geht es jetzt zu den Landesfeuerwehrleistungsbewerben nach Retz. Durch den 17. Platz von 654 teilnehmenden Gruppen bei den Landesbewerben in Leopoldsdorf konnte sich die Wettkampfgruppe Waldenstein als erste Gruppe aus dem Bezirk Gmünd in der Wertungsklasse Bronze ohne Alterspunkte für den Firecup qualifizieren. Der Firecup besteht aus einem Parallelbewerb und Staffellauf mit Hindernissen der besten 20 Gruppen aus dem Vorjahr.