FREIWILLIGE FEUERWEHR
WALDENSTEIN

Alarmierungen
Alarmierungen in NÖ

Home

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Mittwoch, dem 01. Jänner 2020 um 23:38 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldenstein von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall auf der L8210 Richtung Groß Höbarten alarmiert.

Am Einsatzort angekommen wurde nach absichern der Einsatzstelle und aufbauen eines zweifachen Brandschutzes sofort mit der Menschenrettung begonnen. Die Fahrerin wurde aus dem Fahrzeug gerettet und an das Rote Kreuz übergeben. In weiterer Folge wurde sie von Christophorus 2 ins Landesklinikum Horn geflogen. Die Freiwillige Feuerwehr Waldenstein wünscht der verletzten Lenkerin auf diesem Weg gute Besserung. Die Fahrzeugbergung wurde im Anschluss von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gmünd durchgeführt.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldenstein war mit drei Fahrzeugen und 19 Mann im Einsatz. Ebenfalls war die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd, das Rote Kreuz, Christophorus 2 und die Polizei vor Ort.

Termine

Fronleichnamsprozession

Fronleichnamsprozessio [...]

11. Jun 2020 09:00 - 00:00

mehr
KULTFEST Waldenstein

KULTFEST Waldenstein

26. Sep 2020 21:00 - 27. Sep 2020 18:00

mehr

Aktuelles

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Mittwoch, dem 01. Jänner 2020 um 23:38 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldenstein von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall auf der L8210 Richtung Groß Höbarten alarmiert.

Am Einsatzort angekommen wurde nach absichern der Einsatzstelle und aufbauen eines zweifachen Brandschutzes sofort mit der Menschenrettung begonnen. Die Fahrerin wurde aus dem Fahrzeug gerettet und an das Rote Kreuz übergeben. In weiterer Folge wurde sie von Christophorus 2 ins Landesklinikum Horn geflogen. Die Freiwillige Feuerwehr Waldenstein wünscht der verletzten Lenkerin auf diesem Weg gute Besserung. Die Fahrzeugbergung wurde im Anschluss von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gmünd durchgeführt.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldenstein war mit drei Fahrzeugen und 19 Mann im Einsatz. Ebenfalls war die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd, das Rote Kreuz, Christophorus 2 und die Polizei vor Ort.